Coronavirus

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie haben am 02. März einen ersten Elternbrief zum Thema Covid-19 erhalten. Sie können diesen Elternbrief hier nochmals einsehen.

In diesem Beitrag erhalten Sie aktuelle Informationen, die unsere Schule im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus betreffen.

Lern- und Arbeitsmaterial erhalten unsere Schülerinnen und Schüler auf unserer dafür eingerichteten Seite.

+++++++++++ Aktuelles +++++++++++

Update 03. April

Die Kultusminister Konferenz (KMK) hat die verpflichtende Teilnahme an den VERA 3 Vergleichsarbeiten für den Testzeitraum in diesem Schuljahr aufgehoben. Den Schulen bleibt es freigestellt, ob sie die Vergleichsarbeiten durchführen. Auf Grund der Schulschließungen und dem Betretungsverbot für Schulgebäude, geregelt durch die Schulträgerin Stadt Frankenthal (Pfalz), ist auch die freiwillige Teilnahme nach aktuellem Stand nicht vorgesehen.

 

Update 01. April, 8 Uhr:

“Ab 01.04.2020 erlässt die Stadt Frankenthal (Pfalz) ist bis auf Widerruf die monatlich zu entrichtende  Verpflegungskostenpauschale.”, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Weiter heißt es: “Alle betroffenen Familien erhalten in den nächsten Tagen einen Elternbrief. Weitere schriftliche  Informationen folgen, sobald sich Veränderungen ergeben. Fragen können Sie an die zuständigen Bereiche Jugend, Soziales und Familie, bereichjugendsozialesundfamilie@frankenthal.de sowie an den Bereich Schulen, schulen@frankenthal.de, richten.”

 

Update 01. April, 7 Uhr:

Für Härtefälle, d.h. Menschen in systemrelevanten Berufen, arbeitende Alleinerziehende oder Eltern in Notlagen wird es an den fünf Arbeitstagen in den Osterferien eine Notbetreuung geben. Hierfür ist eine Anmeldung bis zum 06. April obligatorisch, das heißt zwingend erforderlich. Sollten Sie ein sogenannter Härtefall sein, melden Sie sich bitte bis zum 06. April im Sekretariat (im Moment: Mo-Fr. 8-10 Uhr). Die Notbetreuung kann nur gegen Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung in Anspruch genommen.

 

Update 31. März, 10:30 Uhr – Information für Schulanfänger –

Im Moment kommt es, bedingt durch die Coronakrise, zu erheblichen Verzögerungen bei den Schuleingangsuntersuchungen beim Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises in Ludwigshafen. Bitte gedulden Sie sich und warten eine entsprechende Einladung des Gesundheitsamts ab, die unter Umständen sogar in den Sommerferien erfolgen kann!

Update 31. März, 10 Uhr

Im Anhang erhalten Sie einen Elternbrief des Pädagogischen Landesinstituts mit Informationen und Hinweisen zum Arbeiten von zu Hause.

 

Update 27. März:

Bis zum Ende des aktuellen Schuljahres entfallen alle Klassen- und Schulfahrten (INFO). Zum aktuellen Zeitpunkt sollen keine Neu- bzw. Ersatzbuchungen vorgenommen werden.

 

Update 16. März, 12 Uhr:

Die Frühbetreuung der Betreuenden Grundschule (07:30-08:00 Uhr) findet für bereits angemeldete Kinder erst ab Mittwoch, 18. März statt.

 

Für ältere Meldungen hier klicken

Update 15. März, 12 Uhr:
 
 

~ FRANKENTHALER GRUNDSCHULEN INFORMIEREN ~

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach den aktuellen Vorgaben des Ministeriums bzw. der Schulaufsichtsbehörde möchten wir Ihnen folgende Informationen im Rahmen der Notbetreuung geben:

Dauer der Notbetreuung:
8 Uhr bis 12 Uhr: 1. und 2. Klassen (Anmerkung für FEGS: Montag, 16.03, erst ab 9 Uhr!)
8 Uhr bis 13 Uhr: 3. und 4. Klassen (Anmerkung für FEGS: Montag, 16.03, erst ab 9 Uhr!)
Es findet keine Ganztagsschule statt.

Nur für angemeldete Kinder in der Betreuenden Grundschule findet eine Frühbetreuung von 7:30-8:00 Uhr (erst ab Dienstag) und ab Montag von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt.

In der Zeit der Notbetreuung findet kein Unterricht statt. Die Notbetreuung findet nur in Kleingruppen mit maximal 10 Kindern statt.
Körperkontakt zwischen den SchülerInnen untereinander und dem Lehrpersonal soll vermieden werden. Es finden versetzte Pausen statt, in denen die Gruppen nicht miteinander spielen können. Nach aktuellem Stand finden außerdem Zugangskontrollen in Form von Sichtkontrollen statt.

Anspruch auf Notbetreuung
Notbetreuung können nur berufstätige Eltern in Anspruch nehmen, die glaubhaft darlegen, dass sie keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit im engsten sozialen Umfeld in Anspruch nehmen können. Die Berufstätigkeit ist durch Vorlage einer Bescheinigung vom Arbeitsgeber über Dienst- und Arbeitszeiten bis spätestens am Dienstag, 17. März, nachzuweisen. Ansonsten ist eine Notfallbetreuung nicht möglich! Formulare erhalten Sie bei der Anmeldung zur Notfallbetreuung am Montag!

Zugangskontrolle
Die Eltern sind verpflichtet, den Betreuungsbedarf schriftlich zu erklären und ihre Erreichbarkeit während der Berufstätigkeit mit bis zu drei Notfallnummern anzugeben. Außerdem ist zu erklären, dass weder die Eltern noch ihr/e Kind/er sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben und dass den Eltern bewusst ist, dass die Ansteckungsgefahr durch den Coronavirus in der Schule größer ist als daheim. Nur absolut gesunde Kinder können betreut werden. Die Eltern müssen ebenfalls erklären, dass für den Fall, dass eine Infektion jeglicher Art bei ihrem Kind oder ihnen festgestellt wird, die Schule sofort darüber zu unterrichten ist. Die Eltern haben die Pflicht, ihre Kinder täglich direkt zur Notfall-Betreuung zu begleiten und sich täglich zu vergewissern, ob diese stattfindet.

Die Grundschulen händigen morgen entsprechende Formulare aus.

Mit freundlichen Grüßen,
Die Schulleitungen der Frankenthaler Grundschulen

 

 

Update 13. März, 19:45 Uhr:
Wir haben soeben einen Elternbrief der Schulbehörde erhalten. Sie können diesen hier einsehen.

 

Update 13. März, 17 Uhr:
Die Schule bleibt ab Montag, den 16. März bis nach den rheinland-pfälzischen Osterferien geschlossen. Voraussichtliche Öffnung ist dann Montag, der 20. April.

Es erfolgt eine Notbetreuung am Montag, 16.03, von 9 Uhr bis 13 Uhr für Kinder jener Arbeitnehmer, die absolut keine Möglichkeit zur Betreuung Ihres Kindes haben oder in Bereichen des öffentlichen Lebens (Ärzte, Polizei, Kranken-PflegerInnen etc.) gebraucht werden. Diese Kinder kommen bitte mit Ihren Eltern am Montag, den 16.03.2020 in die Schule. Danach erfolgt eine Information, wie die weitere Betreuung aussieht. Es können nur Kinder betreut werden, die absolut gesund sind!

Sollte Ihr Kind in der Zeit der Schließung positiv auf Covid-19 getestet werden, informieren Sie uns bitte unverzüglich über unsere E-Mail Adresse (gs-fes-frankenthal@gmx.de)! Wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück.

Lern- und Arbeitsmaterial erhalten unsere Schülerinnen und Schüler auf unserer dafür eingerichteten Seite.

 

Update 13. März, 10:45 Uhr:
Der SWR berichtet im Moment von möglichen Schulschließungen ab kommenden Montag. Derzeit ist von Seiten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion nichts entschieden! Bitte informieren Sie sich über eine Schließung unserer Schule ausschließlich auf unserer Homepage!

 

Update 13. März, 10 Uhr:
Wie berichtet ist das Schullandheim Hertlingshausen bis auf Weiteres geschlossen. Die betroffenen Klassen erhalten heute einen Elternbrief mit den relaventen Informationen.

 

Update 13. März, 8 Uhr:
Die Stadt Frankenthal teilt mit, dass das Schullandheim Hertlingshausen bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Das betrifft zunächst unsere vierten Klassen, die vom 30.03. – 03.04.2020 einen Aufenthalt geplant hatten.

Die Stadtwerke haben außerdem das Ostparkbad geschlossen. Es findet demnach bis auf Weiteres kein Schwimmunterricht statt.

 

Update 12. März:
Sie erhalten heute einen Elternbrief für den Fall, dass unsere Schule auf Grund der aktuellen Entwicklung geschlossen werden muss.
Sollte es zu einer Schulschließung kommen, erhalten Sie auf unserer Homepage weitere Informationen.

 

Update 06. März:
Der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Herr Linnertz, geht in einem aktuellen Schreiben vom 06. März auf die momentane Lage ein. Bitte lesen Sie auch dieses Schreiben aufmerksam. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten die Information zeitnah auch als Ausdruck.

 

Weitere Informationen zum Thema Coronavirus erhalten Sie auf den Seiten des Bildungsministeriums und des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD).

Bitte informieren Sie sich auch auf den Seiten der Stadt Frankenthal (www.frankenthal.de) sowie über die Presse, Funk und Fernsehen über den aktuellen Stand der Entwicklungen.

 

— Die Schulleitung

 

scroll to top