Schullandheim Hertlingshausen Klassen: 4b+4c1

Die Lehrer und Schüler der Klassen 4b und 4c1 berichten über ihre Klassenfahrt ins Schullandheim Hertlingshausen:

Wir kamen am Montag an und wurden von Frau Klemm begrüßt. Dann gingen wir auf unsere Zimmer, packten aus und bezogen unsere Betten. Danach gingen wir zum Mittagessen, es war sehr lecker! Nach dem Mittagessen sind wir 40 Minuten gewandert.  Am Abend haben wir einen Film geschaut.

Wir haben am Dienstag  mehrere Stationen gemacht: bei Herr Sattler haben wir „Spiel und Spaß in der Turnhalle“ gemacht, bei Frau Schroth haben wir gebastelt und bei Miss Dunn haben wir uns auf Englisch mit dem Thema Wald beschäftigt. Wir sind an diesem Tag nicht gewandert.

Am Mittwoch sind wir über 4 Stunden gewandert. Wir haben ein Picknick an der Isenachquelle gemacht. Abends wollten wir Stockbrot machen, aber die Küchenfrauen hatten es vergessen. Erst waren alle traurig, aber Frau Schroth ist dann in die Küche gegangen und hat den Teig für uns gemacht. Juhu! Es hat lecker geschmeckt!

Am Donnerstag haben wir gefrühstückt und dann Deutschunterricht gemacht. Danach sind wir wandern gegangen. Nach der Wanderung haben wir einen Spieleabend gemacht und danach sollten wir unsere Koffer packen.

Text: Aaliyah, Lea und Melisa 4c1

 

Am Montag trafen sich alle pünktlich gegen 9 Uhr auf dem Parkplatz. Der Bus kam pünktlich, das Gepäck war schnell verstaut und es auch gab auch nur wenig Abschiedstränen. Die Eltern waren sehr tapfer. 🙂

Nach einer kurzen aber aufregenden Fahrt kamen wir mitten im Wald an und wurden von Frau Klemm begrüßt. Beim Bettenmachen gab es zwar das ein oder andere Problem, aber nach einer Stunde hatte jeder einen ansehnlichen Schlafplatz hergerichtet.

Die folgenden Tage bis Freitag vergingen wie im Flug. Es wurde, zunächst zum Missfallen mancher mehrmals gewandert, aber auch viel gespielt und sich noch näher kennengelernt. Ob auf dem Fußballplatz, in der Turnhalle, auf dem Klettergerüst oder auch auf dem Zimmer, wir hatten eine schöne Zeit mit unseren beiden Klassen.

Auch Dank der Unterstützung unserer Kollegen / Kolleginnen Herr Sattler, Fr. Dunn und Fr. Schniering war immer schnell ein kompetenter Ansprechpartner für alle Kinder zu haben.

Unseren letzten Abend verbrachten wir bei gemeinsamen Spielen und einem Tischtennisturnier. Besonders beliebt waren auch die allabendlichen Gute-Nacht-Geschichten auf dem Gang.

Trotz all der vielen schönen Momente, freuten sich alle Kinder am Freitag um 10 Uhr wieder auf dem Parkplatz Mama, Papa, Oma oder Opa in den Arm nehmen zu können. Aus Lehrersicht können wir nur sagen: Wir haben tolle Tage mit tollen Kindern in unseren tollen Schullandheim verbracht.

Text: Herr Timmerhues 4b, Fr. Schroth 4c1

scroll to top